Gültigkeit Führerschein für Ukrainer:innen

18.07.2022
Allgemein
Ukraine
Artikel teilen

Nach Auskunft der Landespolizeidirektion Oberösterreich gilt folgende Regelung:

Personen mit ukrainischem Führerschein dürfen 6 Monate ab der ersten Hauptwohnsitzbegründung ein KFZ lenken. Danach muss der Führerschein umgeschrieben werden (kann bereits nach ca. 5 Monaten erfolgen, da die Überprüfung bei der kriminalpolizeilichen Untersuchungsstelle (KPU) auch eine Zeit dauert). Der Antrag auf Umschreibung des Führerscheines muss bei der Behörde gestellt werden, wo sich auch die Fahrschule befindet.

Für die Antragstellung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Führerscheinantrag mit Stempel der Fahrschule
  • Reisepass oder Personalausweis, Visum (oder Aufenthaltstitel)
  • ärztliches Gutachten (maximal 18 Monate alt)
  • Führerschein
  • Eventuell Übersetzung des ausländischen Führerscheins
  • ein Passfoto

Wurde der Führerschein auf seine Echtheit überprüft, wird man anschließend zur praktischen Prüfung zugelassen. Nach bestandener praktischen Prüfung erhält man einen Zahlschein sowie den vorläufigen Führerschein und nach erfolgter Einzahlung wird die Scheckkarte per Post an die Hauptwohnsitz-Adresse versendet.

Hier gibt es eine Liste der praktischen Ärzte und Ärztinnen für das ärztliche Gutachten:

Zurück