Joy

Bildmaterial: Filmladen Filmverleih

Inhalt

Joy erzählt die Geschichte einer jungen Frau aus Nigeria, die im Teufelskreis von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung gefangen ist. Sie arbeitet in Wien als Prostituierte, um sich von ihrer Zuhälterin freizukaufen, ihre Familie in Nigeria zu unterstützen und ihrer kleinen Tochter eine Zukunft zu sichern. Die Freiheit scheint für Joy in greifbarer Nähe, als ihr ihre Zuhälterin die Kontrolle über Precious übergibt, ein junges Mädchen aus Nigeria, das sich nicht in sein Schicksal fügen will. Der Film gibt Einblick in das Leben von Frauen, die Opfer von Menschenhandel wurden und nimmt dabei durchgängig die Perspektive der Frauen ein. Er zeigt die privaten Momente, den alltäglichen Kampf, die komplexen Machtbeziehungen, und auch die Stärke und Würde dieser Frauen, die auf Europas Straßenstrichen arbeiten. Dabei offenbart der Film ein System der Ausbeutung, in dem die Grenzen zwischen Ausbeuterin, Komplizin und Opfer fließend sind.

"Der Film erzählt die Geschichte von Joy, einer Frau aus Nigeria, die in Wien als Prostituierte arbeitet und versucht ihre Schulden bei ihrer Zuhälterin ‚Madame‘ abzubezahlen. Der Film wirf dabei ein Schlaglicht auf die Themen Menschenhandel, Prostitution und sexuelle Ausbeutung und ist nichts für schwache Nerven. Ein Highlight war sicherlich das kulinarische Angebot vor Ort –  zu verköstigen gab es afrikanische Leckerbissen wie Samosas und Snacks zubereitet aus Kochbanen und Nüssen – eine willkommene „Nervennahrung“. Das Begegnungskino bietet eine willkommene Gelegenheit, um sich mit den Themen Heimat, Flucht und Integration auseinanderzusetzen." (Nachbericht Begegnungskino Ried)

"Für Jede/n war was dabei. Ganz besonders war der anschließende Austausch nach dem Film „Joy“, wo Besucherinnen ihre Erfahrungen mit „Juju“ teilten. Auch wurde thematisiert, wie es ist, wenn Familien in den jeweiligen Herkunftsländern von einem/einer verlangen, die gesamte Familie finanziell zu unterstützen – weil man ja in Europa lebt. Es war so spannend den unterschiedlichen Erfahrungen zu lauschen und zu sehen, wie wir alle mit den selben Herausforderungen zu kämpfen haben und doch unterschiedlich damit umgehen. Wir sind sehr froh über die Möglichkeit des Filmverleihs von ZusammenHelfen in Oberösterreich unterschiedliche Themen aufzugreifen und über diese zu reflektieren!" (Nachbericht Community Cinema JAAPO)

 

Filmtitel
Joy
Filmdauer
101 Minuten
Genre
Drama
Land
AT
Jahr
2018
FSK
16
Welche(r) Organisation / Gemeinde / Verein / Initiative / Privatperson etc. ist für die Organisation des Filmabends zuständig?
Datenverarbeitung*