Die Migrantigen

Bildmaterial: Filmladen Filmverleih

Inhalt

Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem „Migrationshintergrund“, sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden – wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von der ambitionierten TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach ProtagonistInnen für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bauen sie sich eine zweite Identität, die aus Klischees und Vorurteilen besteht. Und während die beiden durch die Erfüllung dieser Erwartungen und Vorurteile die Serie zum Erfolg machen, setzen sie sich gleichzeitig zum ersten Mal mit den echten Integrationsschicksalen auseinander – auch mit ihren eigenen.

"Vor dem Hauptfilm „Die Migrantigen“ zeigten die Veranstalter den Kurzfilm "Ois kummt zsamm" der NMS Gramastetten zum Thema Flucht & Interkultur, den diese beim Film- und Bildungsprojekt "Smart up your Life" (www.smartupyourlife.at) eingereicht hatten. Im Anschluss diskutierten die Veranstalter zum Thema „Wie kann ein gutes ZusammenLeben (in Gramastetten) funktionieren?“ im Gramaphon." (Nachbericht Open Air Sommerkino Grammastetten)

"32 Personen passen sitzend gut und gemütlich in unseren ULF-Seminarraum - dieser Platz wurde bei unserem 1. Filmabend im Rahmen vom 'Jahr der Vielfalt' zur Gänze genützt. So vielfältig unsere Gesellschaft ist, so vielfältig waren auch die TeilnehmerInnen bei unserem Filmabend am 1. März 2018. Österreichische Freiwillige, Freiwillige mit Migrationshintergrund und freiwillig engagierte Asylwerbende - alle waren vertreten und konnten gemeinsam zum Film 'Die Migrantigen' lachen. Abgerundet wurde der Abend durch leckere Popcorn, Kekse und durch eine Buffetspende der 'Über den Tellerrand Community Linz' - DANKE nochmals an dieser Stelle für die internationalen Köstlichkeiten." (Nachbericht Filmabend ULF)

 

Filmtitel
Die Migrantigen
Filmdauer
90 Minuten
Genre
Komödie
Land
AUT
Jahr
2017
FSK
12
Welche(r) Organisation / Gemeinde / Verein / Initiative / Privatperson etc. ist für die Organisation des Filmabends zuständig?
Datenverarbeitung*